Ein wichtiger Bestandteil im Leben von Walter Gürtler nahmen die wöchentlichen Meditationen der Meditationsgruppe der Self-Realization Fellowship (SRF) ein, weshalb wir ihr hier auch ein eigenes Kapitel widmen.

Self-Realization Fellowship / Yogoda Satsanga Society of India ist eine weltweit operierende spirituelle Organisation, die 1920 von Paramahansa Yogananda gegründet wurde. Ihren Hauptsitz hat sie im kalifornischen Los Angeles.

Walter Gürtler lernte SRF im Jahre 1969 im Spätsommer kennen, seit dem er alleine in der alten Synagoge Hegenheim an der 4 Rue d’Alsace, F-Hegenheim lebte, frisch getrennt von seiner Frau Julie Margerit Gürtler-Hunziker, Lehrerin und Tanzpädagogin. Walter Gürtler begann mit dem SRF Selbststudium. Er verzichtete seither auf Alkohol und Nikotin, er begann sich vegetarisch zu ernähren, seit 1971 mit Gemüsen und Früchten aus seinem Garten.

 

Eintritt in die SRF Gruppe Basel und neuer Künstlername Walthari

  • Walter besuchte das erste Mal die SRF-Gemeinschaftsmeditation am 21.10.1974 an der Leimenstrasse in Basel
  • Bis zum 24. Februar 1975 nennt er sich im Meditation Teilnehmerbüchlein mit Walter Gürtler 
  • Am 03.03.1975 trägt er sich als Teilnehmer der Meditationsgruppe mit dem Namen Waltharia Gürtler ins braune (Teilnehmer-)Lederbüchlein ein
  • Erst am 12.Mai 1975 findet er seinen Künstlernamen Walthari, den er in der Meditationsgruppe bis zu seinem Tod am 30.08.2012 behält.

Schon 2007 spricht Walthari mir gegenüber den Wunsch aus, wieder Walter zu heissen. In unserer Familie brauchten wir seither beide Namen, Walthari wie Walter. Definitiv unterschrieb er seit dem 30.08.2011 Briefe an mich mit Walter. Wir nannten ihn seither Walter.

 

Die SRF-Gemeinschaftsmeditationsgruppe traf sich regelmässug und organisiert zu Meditationen

  • 09.10.1972 – 18.11.1974 an der Leimenstrasse, in 4051 Basel
  • 02.12.1974 – 31.03.1975 an der Gellertstrasse 28, in 4052 Basel
  • 31.03.1975 - 21.06.2012 im Meditationsraum der Synagoge, 4 Rue d‘Alsace in F-68220 Hegenheim

 

Das untenstehende Bild zeigt den schlicht eingerichteten Meditationsraum in der Synagoge F-Hegenheim. In der Wandnische links zu erkennen: Flammenskulptur mit eingefasstem Himalaya Stein.  

 

 

Walter beherbergte die SRF-Gemeinschaftsmeditationsgruppe während 37 Jahren bis zu seinem Tode am 30.08.2012. Er war während 40 Jahren Mitglied der SRF Gruppe Basel.

 

Letzte Meditation mit Walthari Gürtler

An der letzten Meditation am 21.06.2012 nahmen acht Mitglieder teil.

Am 02.09.2014 fand der Jahresausflug der Meditationsgruppe statt. Walter kam nicht, er war nicht mehr unter seinen Meditationsfreunden. Sie alle haben Walter Gürtler so sehr vermisst und waren zu tiefst bestürzt und traurig von der Nachricht seines Hinschieds. Leider konnte ich sie nicht benachrichtigen, da mir nur Vornamen bekannt waren. Das tat mir für die Mitglieder der Gruppe leid.

Die SRF Gruppe feierte ihr 40 Jahre Jubiläum 1972 - 2012 in Basel.

Die Gruppe hat mich einmal zu einer Meditation eingeladen, als ich Walthari besuchte. Vielen Dank !

Die Abdankung von Walter Gürtler fand am 14.09.2012, 15.00 Uhr in Allschwil statt.
Mitglieder der SRF Meditationsgruppe sind an der Abdankungsfeierlichkeit in der vordersten Reihe der Abdankungskapelle dabei, verabschieden sich von Walthari und begleiten zum Schluss mit dem Ohm-Gesang die Trauergemeinde aus der Kapelle.

 

Text: Jeanne Schneeberger 2014

 

 

 

Joomla templates by a4joomla