Walter Gürtler war es stets ein grosses Anliegen, allen Menschen den Zugang zur Kunst zu ermöglichen. Es war ihm eine grosse Freude Kindern, gar ganzen Schulklassen sein handwerkliches und künstlerisches Wissen auf seine unvergleichliche Weise zu vermitteln. Behinderte Kinder oder Erwachsene führte er behutsam, in kleinen Schritten zu grossen Taten. 

Dies erfolgte natürlich am besten in praktischer Anwendung. Lea, die geistig behinderte Tochter von Jeanne Schneeberger, verbrachte viele schöne Werkstunden bei Walthari. Sie durfte mit ihm acht Skulpturen ausführen.

Und wie die folgenden Bilder zeigen, lässt sich das Resultat sehen:

 

Lea unter kundiger Anleitung am Werken...

 

  

Walthari entstaubt den fertig skulptierten Engel.

 

 

Mit Stolz präsentiert Lea das Gemeinschaftswerk: Lea-Engel :-)

 

        

Und aus der Nähe betrachtet: Lea's persönlicher Schutzengel !

 

 

Die Schüler einer Schulklasse aus Hegenheim haben 1998 in einem achtstündigen Projekt, an vier Nachmittagen aus Schaumzement Blumen-Skulpturen hergestellt. Dem Vorstellungsvermögen eines jeden Schülers für die dritte Dimension, dem Körper der Blume, wurde bei jedem Objekt besondere Beachtung geschenkt.

 

 

  

 

 

 

 

Joomla templates by a4joomla